[News] Neue Infos zur CCXP Cologne

[News] Neue Infos zur CCXP Cologne


Am 7.11.2018 war es endlich soweit und das Organisationsteam rund um die Comic Con Experience in Köln, die vom 27. bis 30. Juni 2019 das erste Mal stattfinden wird, gab einige neue Informationen rund um das Konzept der Messe bekannt. Im Rahmen einer Pressekonferenz stellten sich alle Beteiligten vor und beantworteten viele der meistgestellten Fragen rund um die CCXP.

Wir hatten ebenfalls die Möglichkeit an dieser Konferenz teilzunehmen und haben euch im Vorhinein gefragt, welche Informationen ihr euch zur CCXP wünschen würdet. Auf Grundlage eurer Fragen und der während der Konferenz präsentierten Informationen haben wir euch die wichtigsten Infos zusammengefasst.

Zur CCXP allgemein

Die CCXP kommt zwar zum ersten Mal nach Deutschland, das Konzept gibt es aber außerhalb der Bundesrepublik schon länger. Die Omelete-Group, eine Firma, die in erster Linie durch Merchandise groß geworden ist, steht bereits seit Dezember 2014 hinter dem Konzept der CCXP in Brasilien und feiert seither große Erfolge mit ihrer Veranstaltung. Die brasilianische Ausgabe gilt mit 227.000 Besuchern als größte Comic Messe der Welt und lockte bereits Stars wie Will Smith, Nina Dobrev, Vin Diesel, Evanna Lynch und Jason Momoa nach Sao Paolo. Generell arbeitet die CCXP mit vielen großen Firmen und Verleihern zusammen, um große Namen für die Messe zu verpflichten. Für die erste deutsche Ausgabe 2019 erwarten die Veranstalter rund 70.000 Besucher und sind bereits mit mehreren Partnern im Gespräch. Unter anderem Panini, Warner Brothers, Universal und Iron Studios wurden auf der Pressekonferenz erwähnt. Die CCXP Cologne möchte die bedeutendste europäische Comic Convention werden und nicht, wie von vielen Stimmen vermutet „eine weitere“. In diesem Zusammenhang sei erwähnt, dass die terminliche Überschneidung mit der Comic Con Stuttgart (29.-30. Juni) nicht beabsichtigt war, auf Nachfrage aus dem Publikum erklärten die Veranstalter, dass kein anderes Datum möglich gewesen sei, sie aber die zukünftigen Termine zeitnah festlegen wollen, um weitere Überscheidungen zu vermeiden.

Das Konzept

Die CCXP versteht sich als Event für Pop-Kultur und wird drei Hallen der Kölnmesse (ca. 65.000m² in den Hallen 6, 7 & 8) mit Inhalten aus den Bereichen Kino, Serien, Bücher und Comics füllen. Als die drei Säulen der Messe gelten Fantasy, Science-Fiction und Super Heroes. Ein besonderer Fokus liegt dabei zum einen auf dem Austausch zwischen Stars und ihren Fans, zum anderen aber auch auf einem umfangreichen und einzigartigen Programm. Die Organisatoren versprechen 40 Stunden abwechslungsreiches Programm, aufgeteilt auf die vier Tage der CCXP. Für eben dieses Programm soll auch ein 2.500 Besucher fassendes „Thunder-Theater“ errichtet werden, das möglichst vielen Gästen die Möglichkeit bietet an Panels und Co. teilzunehmen.

Ein weiterer Fokus der Veranstalter liegt auf den neuen und digitalen Medien. Passend dazu soll es auch eine Creators-Lounge geben, die YouTubern und Influencern die Möglichkeit bietet, mit ihren Fans zu interagieren und sich untereinander auszutauschen. Doch natürlich ist das noch lange nicht alles: Es werden ca. 200 Künstler zur CCXP erwartet, die in einer liebevoll gestalteten Umgebung ihre Werke präsentieren und anbieten können, zudem sollen 70-80 Firmen die Möglichkeit bekommen sich und ihre Projekte vorzustellen. Auch Merchandise und Co. werden natürlich nicht zu kurz kommen und insbesondere für Familien ist eine Family Area geplant, in der Eltern ihre Kinder beaufsichtigen lassen können, während sie z.B. ein Panel besuchen, dessen Inhalte für Kinderohren vielleicht nicht optimal sind. Zwei explizite inhaltliche Highlights wurden auch schon angeteasert. So sollen 2019 einige Events rund um Batman, aber auch um Harry Potter stattfinden. So plant der Veranstalter ein Special rund um den 80sten Geburtstag des beliebten Antihelden von Gotham und ist bereits im Gespräch mit Warner Brothers, um einen Teil der Harry Potter Experience nach Köln zu holen!

Zusätzlich zu diesen Bausteinen wird aber noch ein weiterer großer Bereich die Messe mitgestalten, der so nicht im ursprünglichen Konzept der CCXP in Brasilien zu finden ist. Die Integration der Role Play Convention vervollständigt das Konzept der neuen Messe mit einer ganzen Menge mittelalterlichem Charme!

Die RPC als Teil der CCXP Cologne

Als zum ersten Mal bekannt wurde, dass die CCXP nach Köln kommt, waren die Reaktionen geteilt; das lag aber weniger an der CCXP selbst, als vielmehr an der Nachricht, dass die bisher jährlich stattfindende Role Play Convention in diese neue Convention integriert werden soll. Viele Fans der deutlich kleineren Messe hatten Sorge, dass die RPC von der größeren Veranstaltung geschluckt und überlagert wird. Auch viele eurer Fragen drehten sich um diese Thematik.

Direkt vorweg: Alle Anwesenden, auch RPC-Veranstalter Andre Kuschel, waren sehr bemüht zu verdeutlichen, dass die CCXP gemeinsam mit der RPC durchgeführt wird und nicht, wie befürchtet, diese ersetzen soll. Die Integration ist laut allen Beteiligten als Stärkung und Weiterentwicklung der RPC und keinesfalls als deren Aus zu verstehen. Tatsächlich sind die Omelete-Group und die RPC schon seit über zwei Jahren im Gespräch miteinander, um ein harmonisches Gesamtkonzept zu schaffen. Pierre Mantovani, der CEO der Omelete-Group war sogar auf der RPC 2017 & 2018 zu Gast, um sich einen eigenen Eindruck der Messe zu verschaffen, um zu gewährleisten, dass die RPC im Rahmen der CCXP nur noch besser wird.

Entsprechend sollen laut den Beteiligten alle Bereiche der RPC im Rahmen der CCXP bestehen bleiben und werden sogar noch vergrößert. Fans der Role Play Convention müssen also keinesfalls auf Mittelaltermarkt (neu platziert im Außengelände), Outdoor-Bühne, LARP, Table-Top, Pen and Paper und Fangruppen-Stände verzichten, sondern können sich laut den Veranstaltern auf einen Boost dieser Bereiche freuen.

Rund um Cosplay

Auf der RPC fühlten sich insbesondere Cosplayer immer besonders gut aufgehoben, da die Messe mit der Crafting-Area Vielen die einzigartige Möglichkeit bot, sich und ihre Kostüme zu präsentieren. Viele Cosplayer nutzen dieses Angebot gerne und ausgiebig, auch um sich mit ihren Kollegen aus ganz Deutschland auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.

Auch dieser Aspekt der RPC soll nicht nur bestehen bleiben, sondern zusätzlich ein Update erhalten. So erwähnte Andre Kuschel im Interview mit uns, dass die Cosplay-Area deutlich schöner und aufwendiger gestaltet werden soll, um den Cosplayern eine noch bessere Erfahrung zu bieten.

Außerdem soll es auch für die Besucher-Cosplayer einige Updates geben: So wurden zum Beispiel Umkleiden angesprochen, in denen Cosplayer nicht nur die Möglichkeit haben sich umzuziehen, sondern auch Helfer finden, die extra dafür bereitstehen, ihnen beim an- und ausziehen der Kostümen zu helfen. Außerdem soll es eine Station geben, an der kleinere Reparaturen möglich sind.

Fazit

Nach der zurückliegenden Pressekonferenz konnten einige offene Fragen rund um das Konzept der CCXP Cologne geklärt werden. Außerdem lassen die Ankündigungen, insbesondere in Bezug auf die Integration der RPC, hoffen, dass uns ein stimmiges, umfangreiches und vor allem abwechslungsreiches Event erwartet! Wir sind auf jeden Fall mehr als gespannt, wie die erste CCXP tatsächlich werden wird und hoffen, dass die Veranstalter all ihren guten Vorsätzen gerecht werden können. Es ist jedoch davon auszugehen, dass uns in jedem Fall etwas Großes erwartet, denn sowohl die Kölnmesse als auch die Omelete-Group bringen als Veranstalter von Großevents extrem viel Erfahrung mit. Wir behalten die ganze Sache natürlich für euch im Auge und informieren euch, sobald es etwas Neues gibt!

Die wichtigsten Daten und Zahlen im Überblick:

CCXP Cologne: 27.-30. Juni 2019 (4 Tage) in Köln

Öffnungszeiten:
Do & Fr: 12.00h-21.00h
Sa: 11.00h-21.00h
So: 11.00h-20.00h

Ticketverkauf: Voraussichtlich ab dem 25.02.2019
Zu den Preisen ist noch nichts bekannt.

Ziele:
ca. 70.000 Besucher
ca. 200 Künstler
rund 80 Unternehmen

Mehr Informationen rund um die neue Messe findet ihr hier:
Website der CCXP | Facebook | Instagram

Unsere Social-Media-Links:

Facebook | Twitter | Instagram | Youtube

Über Cora_Mia

Cora_Mia

Cora ist die Mitgründerin von MesseHunter.de und ist hier vor allem vor der Kamera für unseren Rundgang zuständig. Zusammen mit Taker schmeißt sie den Laden hier. Sie ist sozusagen der kreative Kopf hinter MesseHunter.de

Facebook | Twitter | YouTube |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.