Connichi 2014 – Was erwartet euch?

Connichi 2014 – Was erwartet euch?


Die Connichi steht direkt vor der Tür und wir wollen euch mal einen kleinen Überblick geben, was euch dort in diesem Jahr so alles erwartet. Natürlich können wir nicht alles aufzählen, da es einfach viel zu viel ist. Wer also einen kompletten Überblick über das Programm haben will, kann dies auf der offiziellen Webseite der Connichi nachschauen (Link unter diesem Artikel).

Workshops, Ehrengäste & Co

Auf der Connichi dürfen, wie auf jeder anderen Convention natürlich auch die Workshops nicht fehlen. Und da sollte eigentlich für jeden etwas dabei sein. Sowohl für die Cosplay-Anfänger gibt es einige Workshops so zum Beispiel Cosplay-Perücken 1×1, Cosplay Basics oder das 1×1 des Nähens. Hier werden einem die Grundlagen für eine erfolgreiche Cosplayer-Karriere beigebracht. Für diejenigen, die eher hinter der Kamera stehen wollen gibt es auch einige Vorträge, wie Cosplayfotografie für Anfänger oder Fortgeschrittene.

Aber auch, wenn ihr mit Cosplay an sich nicht viel zu tun habt und euch eher für die japanische Kultur interessiert, gibt es mit den Workshops zur traditionellen japanischen Teezeremonie oder dem richtigen Tragen eines Kimonos auch einiges zu tun.

Wer es dann ein wenig actionlastiger haben möchte, kann sich an einem Stuntworkshop von Defcon Unlimited versuchen, welcher am Samstag Abend stattfindet.

Aber was wäre die Connichi ohne ihre Ehrengäste? Auch in diesem Jahr wird es wieder einige davon geben. Wer auf traditionelle japanische Musik steht, dem werden diese Namen wahrscheinlich schon was sagen: Naoko Kikuchi, Yuta Toshihiro und Tony Clark. Und das Beste an diesen dreien: Sie treten gemeinsam auf der Connichi auf.  Doch auch Fans der neueren japanischen Musik kommen auf ihre Kosten. Mit Nagareda Project und Kaori Oda hat die Connichi zwei bekannte Namen der japanischen Musikszene nach Deutschland geholt, welche am Samstag und Sonntag den Festsaal rocken werden.

Neben Workshops und Konzerten gibt es allerdings noch viel mehr auf der Connichi zu erleben. So gibt es Signierstunden (unter anderem vom Charakterdesigner von KILL la KILL), Anime-Kino, Gamesroom, Händler und Zeichner.

Einen kompletten Überblick über das Programm könnt ihr euch mit dem Programmplan der Connichi verschaffen: Klick mich (PDF)

Damit ihr euch auf der Connichi auch zurecht findet, gibt es hier noch einen Lageplan: Klick mich (PDF)

Wettbewerbe

Auf der Connichi gibt es auch in diesem Jahr wieder einige Wettbewerbe, welche teilweise auf der Convention selber ausgetragen werden. Andere fanden schon im Vorfeld der Connichi statt und hier werden dann noch die Gewinner bekanntgegeben. So gab es im Vorfeld der Connichi zwei Video-Wettbewerbe, einmal den allbekannten Anime Music Video Contest, welcher schon zum elften Mal stattfindet, zum anderen der Cosplay Videowettbewerb, welcher seit 2010 seinen Platz auf der Connichi hat. Bei beiden Wettbewerben ist die Teilnahmefrist schon verstrichen, hier werden also noch die Gewinner auf der Connichi bekannt gegeben.

Aber natürlich gibt es auch für die Con-Besucher den ein oder anderen Wettbewerb, bei dem sie mitmachen können. Neben dem allgemeinen Cosplay Wettbewerb gibt es in diesem Jahr auch wieder einen Nintendo Cosplay Wettbewerb, bei dem es, wie der Name schon sagt, um die besten Cosplays zu Spielen aus dem Hause Nintendo geht.

Kultstatus hat mittlerweile der Nudelschlürf-Wettbewerb erreicht, welcher auch in diesem Jahr natürlich nicht fehlen darf. Rekordzeit für eine Portion Instant-Ramen ist hier 8,7 Sekunden! Ihr seid schneller? Dann nichts wie hin zum Wettbewerb am Sonntag.

Das Highlight der Wettbewerbe ist natürlich der Vorentscheid zum World Cosplay Summit. Die Gewinner reisen nach Japan, um dort Team Germany beim WCS zu vertreten. Wer mehr zum World Cosplay Summit an sich oder über das Auswahlverfahren auf der Connichi erfahren will, klickt einfach hier.