Alias: Sophie

Position: Redakteurin

Alter: 24

Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch

 

Wie bist du zu MesseHunter.de gekommen?

2017 auf der Hanami habe ich mit dem Ball und den Tanzkursen geholfen, und Laura kam in den Tanzkurs, um ein paar Aufnahmen zu machen. Ich war gerade dabei, zu fotografieren, und wir kamen ins Gespräch. Anfang 2018 habe ich dann den Bewerbungsaufruf gesehen, und weil ich schon anderweitig Erfahrungen mit Pressearbeit auf Cons machen durfte, habe ich quasi sofort die Bewerbung abgeschickt!

Wie bist du in die Conventionszene reingerutscht?

Eine Freundin hat mich 2013 mit auf den Cosday genommen, der für uns beide die erste Convention war. Dort hat man mir erzählt, dass es auf der Connichi einen ganz tollen Fanfiction-Workshop gibt, und ich bin im selben Jahr noch dort hin – sogar schon in meinem ersten Cosplay! Wie das ganze so eskalieren konnte weiß ich auch nicht, aber inzwischen bin ich fast jedes Wochenende auf einer Con oder einem anderen Event der Szene.

Welche ist deine Lieblingsconvention und wieso?

Das ist schwer zu sagen. Jede Convention ist auf ihre Art etwas Besonderes! Die Animuc hat sich aber auf jeden Fall einen ganz speziellen Platz in meinem Herzen verdient, weil ich dort 2015 das allererste Mal auf einer Con Helfer war. Die Connichi mag ich auch noch sehr gerne, nicht zuletzt weil sie oft viel Programm für Hobbyautoren bietet.

Was machst du außerhalb von MesseHunter.de noch so?

Ich studiere (noch) Germanistik und Anglistik. Auf Conventions bin ich weniger aktiv als Cosplayer, sondern meistens lieber als Helfer unterwegs: Bei Animuc und WieMaiKai bin ich im Bereich Cosplayball tätig, und als Mitglied von Team Koe in verschiedenen Karaokeräumen deutscher Cons anzutreffen. Für meine eigene Seite schreibe ich regemäßig Blogbeiträge zu Cosplaybällen und fotografiere sehr  viel. Genauso gerne wie Berichte schreibe ich außerdem eigene Fantasygeschichten und Fanfiction.

Welches Video von MesseHunter ist dein persönlicher Liebling?

Ich mag die Rundgänge ganz gerne, weil sie eine gute Übersicht über die Convention geben.